Zungenbändchen lösen beim Säugling

In der letzten Zeit waren viele Eltern bei uns mit ihren Säuglingen, um das Zungenbändchen im Zahnzentrum Rheine kontrollieren und bei Bedarf oralchirurgisch löse zu lassen. Empfohlen wurden wir von den Nachsorgehebammen, die festgestellt hatten, dass das Lippen- oder Zungenbändchen der Säuglinge zu kurz war. So kamen in letzter Zeit viele Eltern mit ihren Babys zu unserer in der Kinderzahnheilkunde weitergebildeten Zahnärztin und Oralchirurgin Dr. Sabrina Wegenast. Erfahrungsgemäß ist das Lippenbändchen selten der Verursacher. Hauptsächlich treten Beschwerden bei einem zu kurzen Zungenbändchen auf.

Zu kurzes Lippen- oder Zungenbändchen kann beim Saugen stören

Ein zu kurzes Lippen- oder Zungenbändchen kann die Saugfähigkeit eines Säuglings an der Brust behindern. Anzeichen dafür könne folgende sein:

  • Ihr Baby saugt nicht kräftig genug, um satt zu werden. Es schreit viel, auch wenn es gerade erst an der Brust war. Sie müssen abpumpen, um die notwendige Milchmenge zu produzieren und Ihrem Kind zuzuführen.
  • Ihr Kind schluckt viel Luft – das kann sich durch Blähungen bemerkbar machen.
  • Ihr Baby rutscht beim Saugen ab. Entweder ist dies sogar hör- oder sichtbar oder Sie leiden unter wunden Brustwarzen, weil Ihr Kind den Mund nicht weit genug öffnen kann.
  • Nach dem Anlegen rutscht die Lippe Ihres Kindes „nach innen“. (Das ist nicht weiter schlimm, wenn keine Beschwerden bei Mutter und Kind auftreten.)

Stillschwierigkeiten müssen nicht am zu kurzen Lippen- oder Zungenbändchen liegen

Schwierigkeiten beim Stillen kennt jede Mutter. Nicht immer ist unbedingt ein zu kurzes Lippen- oder Zungenbändchen verantwortlich. Bevor Sie daher das Zahnzentrum Rheine aufsuchen, sprechen Sie bitte mit Ihrer Hebamme oder wenden Sie sich an die Stillberatung. Dort erhalten Sie eine erste Einschätzung, ob die Vorstellung Ihres Babys bei unserer in der Kinderzahnheilkunde weitergebildeten Zahnärztin sinnvoll ist.

Wenn die Stillberaterinnen oder Ihre Hebamme Sie zu uns schicken, untersuchen wir Ihr Baby sanft und vorsichtig. So machen wir uns ein Bild davon, ob das Lösen des Lippen- oder Zungenbändchens Ihrem Baby beim Saugen helfen könnte und ob ein Eingriff zu diesem Zeitpunkt sinnvoll ist. Um Zahnlücken zwischen den Vorderzähnen zu vermeiden, reicht auch ein späteres Lösen des Lippenbändchens noch aus. Dasselbe gilt für Sprachschwierigkeiten durch ein zu kurzes Zungenbändchen.

Manchmal wächst ein zu kurzes Lippen- oder Zungenbändchen noch

Wie alles an Ihrem Kind wachsen auch das Lippen- und Zungenbändchen noch. Wenn Sie die Lippe nach dem Anlegen etwas zurückziehen, kann das das Lippenbändchen dehnen und Ihrem Kind helfen.

Auch wenn das von Ihnen in diesem Fall noch einmal Geduld fordert, unternehmen wir einen Eingriff im Sinne Ihres Babys nur dann, wenn das Lippen- oder Zungenbändchen auch auf absehbare Zeit den Saugprozess behindern wird. Ansonsten vereinbaren wir einen zweiten Termin im Zahnzentrum Rheine um zu prüfen, ob das natürliche Wachstum das Problem ohne oralchirurgischen Eingriff gelöst hat.

Wie wird das Zungenbändchen bei Säuglingen gelöst?

Der oralchirurgische Eingriff durch den Zahnarzt an sich dauert nur einen kurzen Moment. Dabei wird das Zungenbändchen mit einer Schere durchtrennt. Das ist nur kurz und kaum schmerzhaft für Ihr Kind. Da die Säuglinge, die zu uns kommen, in der Regel erst wenige Tage bis Wochen alt sind, verzichten wir aus Sicherheitsgründen auf eine Betäubung. Aufgrund der fehlenden Betäubung und der winzigen Wunde unterlassen wir auch das Vernähen.

Der Schreck über den Eingriff ist für Ihr Baby größer als der Schmerz. Deshalb ermöglichen wir es Müttern im Zahnzentrum Rheine, ihr Kind sofort nach dem Eingriff an die Brust zu legen. Das Stillen

  • beruhigt Ihr Kind
  • hilft der kleinen Wunde, schnell und komplikationslos zu heilen
  • versichert ihr Kind und Sie selbst, dass alles in Ordnung ist

Ganzheitlicher, interdisziplinärer Ansatz wichtig

Bitte beachten Sie: Vor dem Lösen des Zungenbändchens ist es oftmals sinnvoll, z. B. einen Osteopathen und eine Stillberaterin zurate zu ziehen, denn ein ganzeitlicher Ansatz ist sehr wichtig. Nach dem Trennen des Bändchens sind spezielle Übungen notwendig, die von einer erfahrenen Stillberaterin begleitet werden sollten. Eine Trennung des Lippen- oder Zungenbändchens kann eine große Auswirkung auf die gesamte Muskulatur haben, daher sind auch fortgebildete Physiotherapeuten und Osteopathen sehr wichtig.

Zahnzentrum Rheine

Osnabrücker Str. 250
48429 Rheine

Telefon 05971 66073
Telefax 05971 963900

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Mo 7.30 – 18.30    
Di 8.00 – 18.30    
Mi 8.00 – 19.00    
Do 8.00 – 18.30    
Fr 8.00 – 15.00    

Weitere Termine nach Vereinbarung.

 

Wer hat Notdienst?

Unter der Telefonnummer 01805 986700 erreichen Sie den Informationsdienst.

Jetzt Beratungstermin online buchen

© Copyright 2021 Zahnzentrum Rheine – Trame und Kollegen · Alle Rechte vorbehalten · Impressum · Datenschutzerklärung