Elefantenmutter mit Zahnbürste und Kind

Ihr kleiner Liebling ist bei uns in den besten Händen

Wann ist der erste Zahnarztbesuch fällig? Worauf ist dabei zu achten? Wie bereite ich mein Kind auf den ersten Zahnarztbesuch vor? Alle Eltern beschäftigen sich mit diesen Fragen – spätestens dann, wenn der erste Zahn da ist. Im Zahnzentrum Rheine helfen wir Ihnen, Ihr Kind spielerisch an den ersten Zahnarztbesuch heranzuführen: Der kleine Patient kommt einfach zur Behandlung von Mama oder Papa mit und kann uns und die Praxis entspannt kennenlernen.
Alle Zahnärzte im Zahnzentrum Rheine übernehmen die Behandlung Ihres Kindes. Jan-Philipp Trame ist der erste Ansprechpartner für alle Trecker-Fans – bei allen weiteren Fragen helfen Ihnen die Kinderzahnärztin Dr. Sabrina Wegenast, Dr. Ingrid Mollen und Assistenzzahnärztin Carolin Weßels kompetent weiter.

Ein gesundes Gebiss als Ziel

Unser Ziel ist es, Ihr Kind kariesfrei zu halten. Dazu sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen bzw. auf die Ihres Kindes, wenn es größer wird. Deshalb sind uns die Vorsorge- und Prophylaxe-Sitzungen sehr wichtig.

Sollte trotz regelmäßiger Kontrolle ein Zahndefekt auftreten, bieten wir für Ihr Kind das komplette Leistungsspektrum an:

  • „Zahnputzschule“, auch Individualprophylaxe (IP) genannt
  • Kunststoff-Füllungen
  • Wurzelbehandlungen
  • Kinderkronen
  • Platzhalter
  • Behandlung von MIH-Zähnen, im Volksmund Kreidezähnen (Molaren-Inzisiven- Hypomineralisation)

Bei besonders kniffligen Fragen der Kinderzahnheilkunde können wir auf die Fortbildungskompetenz unserer Kinderzahnärztin Dr. Sabrina Wegenast zurückgreifen.

Das Stufen­konzept für unsere kleinen Patienten: Von der Beratung bis zur Behandlung

Wir behandeln Ihr Kind nach einem Stufenkonzept: Im ersten Schritt lernen wir Ihr Kind und Sie kennen. Wir beraten Sie zu den wichtigen Grundlagen der Mundgesundheit, z. B. zum Zähneputzen oder zur richtigen Ernährung. Im zweiten Schritt erfolgt die Diagnostik, die wir für unsere kleinen Patienten schmerz- und stressfrei gestalten. Während der Diagnostik bereiten wir die Kleinen spielerisch auf eine ggf. notwendige Therapie vor. Im dritten Schritt führen wir die Behandlung durch – auf Wunsch unter Einsatz von Lachgas oder auch unter Vollnarkose.
Junge mit Mundschutz und Haube

Termine für ambulante Behandlungen „im Schlaf“

Regelmäßig freitags bieten wir Termine für Behandlungen in Narkose. An diesen Tagen ist das spezialisierte Anästhesistenteam aus der Praxis Dr. Windhaus | Dr. Seichter | Dr. Teschendorf unserer Praxis anwesend, um Ihr Kind durch die Behandlung zu begleiten.

In besonders dringenden Fällen versuchen wir, einen Behandlungstermin in Narkose zeitnah zu ermöglichen.

Platzhalter

Milchzähne sind die natürlichen Platzhalter für bleibende Zähne Ihres Kindes: Geht ein Milchzahn z. B. durch Karies zu früh verloren, kann es zu Problemen bei der Kieferentwicklung kommen. Für diesen Fall bieten wir festsitzende oder herausnehmbare Platzhalter, die die Lücke für den kommenden Zahn freihalten.

Füllungen

Unsere hochqualitativen kunststoffbasierten Füllmaterialien eignen sich bestens zur Behandlung kleinerer kariöser Defekte bei Milchzähnen oder bleibenden Zähnen Ihres Kindes.

Wurzelkanal­behandlung

Auch wenn die Karies äußerlich klein ist, kann dennoch der Nerv betroffen sein, da dieser gerade im jungen Alter im Verhältnis zum Zahn recht groß ist. Um spätere Entzündungen und Schäden am Kieferknochen zu vermeiden, sollte eine Behandlung des entzündeten Nervs erfolgen. Meistens reicht eine teilweise Nerventfernung aus, eine sog. Pulpotomie. Ist der komplette Nerv betroffen, wird durch eine Wurzelkanal­behandlung der Zahn erhalten und kann im Anschluss mit einer Krone versorgt werden.

Kinderkronen

Ist der Zahn durch Karies zerstört worden und kann dieser nicht mehr mit einer Kunststofffüllung aufgebaut werden, versorgen wir die Milchzähne Ihres Kindes mit konfektionierten Kronen.

Einfühlsame und geschulte Kommunikation als Grundlage

Wir versuchen immer wenn es geht, auf den Einsatz von zusätzlichen Medikamenten zu verzichten: In unserer Praxis beruhigen wir unsere kleinen Patienten mit einer hypnotischen Sprachführung. Mit der richtigen ruhigen Tonalität, anleitenden Wiederholungen und viel Lob beruhigen wir Ihre Kleinen und sorgen dafür, dass jeder Zahnarztbesuch in guter Erinnerung bleibt.

Gern zum Kinderzahnarzt – dank stressfreier Behandlung

Gerade für kleine Kinder ist es schwierig, über eine längere Zeit still zu sitzen. Handelt es sich dabei auch noch um einen der ersten Zahnarztbesuche, kann es schnell dazu kommen, dass Ihre Kleinen unwillig werden. Für eine längere oder invasivere Behandlung, z. B. Zahnentfernung, bieten wir daher eine Therapie mit Lachgas an: Das Bewusstsein, die Schmerzwahrnehmung sowie das Erinnerungsvermögen werden gedämpft, den so oft gefürchteten Pieks merken die Kleinen nicht; somit vermeiden wir unnötigen Stress für unsere kleinen Patienten. Bei umfangreicheren Behandlungen, z. B. einer Zahnsanierung, also Behandlung vieler Zähne auf einmal (mehr als sechs), ist eine Therapie unter Vollnarkose möglich.

Zahnzentrum Rheine

Osnabrücker Str. 250
48429 Rheine

Telefon 05971 66073
Telefax 05971 963900

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Mo 7.30 – 12.00 und 13.00 – 18.30
Di 8.15 – 12.00 und 14.00 – 19.00
Mi 8.15 – 12.00 und 13.00 – 18.30
Do 8.15 – 12.00 und 13.00 – 18.30
Fr 8.15 – 15.00    

Weitere Termine nach Vereinbarung.

 

Wer hat Notdienst?

Unter der Telefonnummer 01805 986700 erreichen Sie den Informationsdienst.

Jetzt Beratungstermin online buchen

© Copyright 2019 Zahnzentrum Rheine – Trame und Kollegen · Alle Rechte vorbehalten · Impressum · Datenschutzerklärung